Schwingt die Hüften ~ oder ~ Nichts geht ohne ROCK!

Zur Zeit sieht es morgens bei uns so aus: die Kleine macht kaum noch die Augen auf, schon plappert sie los, welches Outfit sie an dem aktuellen Tag anziehen möchte. Nun, das Problem ist, dass der Sommer leider endgültig vorbei ist und trotzdem weigert sie sich standhaft was Langärmliges oder was Langbeiniges oder was Warmes anzuziehen, vor allem bloß nicht das häßliche Zeug mit zwei langen Beinen mit Reißverschluss in der Mitte und ein Knopf zum zumachen (für uns auch als *****schrei***** H.O.S.E. bekannt). Meine Überzeugungskünste werden so jeden Tag aufs Neue trainiert.

Wenn schon Hose, dann muss aber oben unbedingt eine Tunika sein oder irgendwas, was nach einem Kleid aussieht. Oder es muss zwingend Rüschchen haben oder/aber rosa oder/aber „Mami, das ist sooooo süüüüüüüß“ sein.

Ach ja, nicht zu vergessen, die Schuhe. Ich habe ihr mal weiße Lackschühchen gekauft, die werden auch sehr gerne bei Wind und Wetter angezogen mit dem Aufruf: „Mama, ich will die Klackerschuhe anziehen!“ (Die klackern aber eigentlich gar nicht, sehen nur so aus :D)

Das alles ergibt dann die schrillsten Kombinationen (Jeanshose mit Rock drüber und die weißen Klackerschuhe), die nicht unbedingt öffentlichkeitstauglich sind.

Hier musste auch zum Inspizieren der Kanalisation auf dem frisch geteerten Fahrbahnbelag unbedingt ein Tütü angezogen werden (beachtet bitte die zweckenentfremdeten Winterhandschuhe) 🙂 :

Foto

So, jetzt bin ein wenig vom eigentlichen Thema abgeweicht. Und zwar, habe ich der Kleinen am Wochenende einen Rock genäht. Hierbei ist das wichtigste Kriterium überhaupt auch wieder naaatürlich: der Rock muss sich drehen! Alles andere ist dann Nebensache.

Als Schnitt habe ich einen Rock einfach abgezeichnet. Ganz zufrieden war ich dann mit dem Endergebnis nicht, Hauptsache, der Kleinen hat´s gefallen.

Diesmal habe ich den Rollsaum mit der Nähmaschine gemacht, habe einen sehr engen Zickzackstich gewählt, den Stoff gut gedähnt und richtig am Saum entlang genäht. Das Ergebnis hat mir irgendwie fast besser gefallen, als der Rollsaum von der Overlock.

11

10

An diesem Wochenende hatten wir Besuch von Freunden. Die Tochter, 9 Jahre alt, fand den Rock auch hübsch und ich habe es angeboten, ihr auch einen Rock zu nähen. Den Rock für meine Kleine habe ich frei Schnauze genäht, war aber nicht 100 %ig zufrieden. Für den neuen Rock habe ich dann das Schnittmuster Giulia von Rosarosa genommen und die Jerseyverion mit Bündchen genäht.
Laut Anleitung muss man den Stoff raffen, es ging aber bei mir nicht so gut. Der Jerseystoff war auch etwas dicker, das Garn verhedderte sich ständig. So habe ich ein Gummigarn in die Nahtzugabe eingenāht. Beim Vernähen des Ende des Gummigarns musste ich ein Stück Stickvlies drunterlegen, meiner Maschine schien der Stoff nämlich sehr zu schmecken…

Ich habe den Rock in Größe 140 genäht, leider wurde er am Ende vieeeel zu riesig, so dass ich gut 10 cm wegschneiden musste. Gott sei dank habe ich hinbekommen, ohne dass die Form oder der Stoff hinüber wäre, sodass der Rock im zweiten Anlauf super gepasst hat. Laut ihrer Mami war sie überglücklich und ich auch, dass sie sich so gefreut hat.

2

3

4

7

Und der fertige Rock sah dann so aus:

6

Advertisements

2 Kommentare zu “Schwingt die Hüften ~ oder ~ Nichts geht ohne ROCK!

  1. Dein , also der Rock deiner Tochter ist toll geworden! Den engen Zick-zack Stich hast Du Unten gemacht?( Habe ich das richtig verstanden? ) Wird der untere Teil nicht steif? Wage mich nur sehr vorsichtig an Jersey Stoffe ran, überhaupt, wenn sie querelastisch sind :/ Mein Mädchen würde sich auch sehr freuen über so ein cooles Teil 🙂
    LG,
    Kinga

    • Vielen Dank, Kinga! Ja, untem am Saum habe ich praktisch mit dem Zick-Zack-Stich versäumt und ohne Overlock so den Rollsaum gemacht. An sich ist es super einfach, den Rock zu nähen und ich glaube nicht, dass du mit Jersey-Stoffen Probleme hättest. Hat deine Nähmaschine Obertransport? Das ist schon viel wert, dann rutschen die Stofflagen nicht so weg. Vielleicht probierst du als erstes ein Probestück zu nähen, bevor du dich an die guten Stoffe ranmachst 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s