Dschinni —- diesmal nicht aus der Flasche

Die Haremshose liegt seit einiger Zeit im Trend (oder auch schon wieder nicht…? ) – wie dem auch sei, ich finde sie toll, weil sie einen bequemen Schnitt hat und je nach Jahreszeit und Stoff kann man sie auch schön variabel gestalten. Entweder man liebt sie oder man (frau) hasst sie.

Ich wollte also meiner Kleinen unbedingt so eine Hose nähen. Bei der Stoffwahl habe ich zwei schöne Tilda-BW-Stoffe genommen und ein Vanille-farbene Bündchen.

Die Hose habe ich nach dem SM -Book Ballonsarouel „Dschinni“ von FeeFee genäht, super E-Book, gut verständlich und erklärt. Ich kann es jedem nur empfehlen.

Ich habe allerdings das Schnittmuster ein wenig anders gemacht, das Bauchbündchen und das Beinbündchen sind bei mir mit Absicht schmäler. Außerdem habe ich das Bauchbündchen um einiges gekürzt, sonst hätte die Hose beim meinem ansonsten normal gebauten Mädl wahrscheinlich eher um die Knöchel gebaumelt. 🙂

So, und nun die Bilder:

Man nehme ein bisschen Stoff:

man nehme

und zaubert den Dschinni aus der Flasche  hüpft der Dschinni von der Nähmaschine

coll dsch

Advertisements

2 Kommentare zu “Dschinni —- diesmal nicht aus der Flasche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s